Home

 

Sinnvolle Bücher und Hilfsmittel - unsere Empfehlung für Betroffene und Angehörige HIER:



ADHS-Kompetenznetzwerk München


Bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland liegt bei 2 - 6 % eine Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung vor. Sie ist mit erheblichen unmittelbaren und langfristigen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Kosten verbunden.

Das ADHS-Netzwerk München soll die Behandlung der Betroffenen verbessern und den Informationsaustausch zwischen den beteiligten Therapeuten optimieren.

Alle Informationen zur Aufgabe und Zielsetzung des Münchner ADHS-Netzwerkes finden Sie hier.

 



Organisation

Die Gründung des ADHS- Netzes für den Raum München/Oberbayern geht auf die Initiative von fünf Münchner Ärzten zurück, die sich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema ADHS beschäftigen: Dr. A. Alfred, Dr. C. W. Baukhage, Frau Dr. J. Krause, Dr. A. Lindermüller und Dr. U. Rothfelder.

Für die Organisation des ADHS- Netzes sind gegenwärtig Dr. A. Alfred und K.W. Heuschen, Kinder- und Jugendpsychiater (www.kinderpsychiatrie-muenchen.de) verantwortlich.

Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der kinderärztlichen Praxis Dr. C. W. Baukhage (www.paednetz-muenchen.de), der kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis Dr. A. Lindermüller (www.kjp-muenchen.de) und der nervenärztlichen Praxis Dr. U. Rothfelder (www.psychoneuro.de).

 



Literatur
Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einige Literatur-Empfehlungen zum Thema AD/HS und ADS geben
 



Adressendatei

Es ist unser zentrales Anliegen, betroffenen Eltern bzw. Patienten Adressen von erfahrenen und den allgemein anerkannten Behandlungsrichtlinien verpflichteten Ärzten und Therapeuten zur Verfügung zu stellen. Ebenso wichtig ist es, auf in der nächsten Umgebung befindliche Selbsthilfegruppen hinzuweisen. Zur Adressen-Datei geht es HIER
 



Behandlungsrichtlinien für:

  • Hyperkinetische Störungen
  • Diagnostik und Therapie bei ADHS
  • ADHS im Erwachsenenalte

HIER  zu den Leitlinien